Menu
Städtereisen / Tschechien

Städtetrip nach Prag – Tipps für ein perfektes Wochenende

Updated Juli 26, 2022

Welche Sehenswürdigkeiten muss man gesehen haben? Was sind die kulinarischen Highlights? Und wie teuer ist ein Städtetrip nach Prag?

Ich habe mich auf den Weg in die tschechische Hauptstadt gemacht, um genau diese Fragen zu beantworten. In meinem Blogbeitrag habe ich die wesentlichen Infos für ein perfektes Wochenende in Prag zusammengefasst und möchte diese natürlich mit dir teilen.

Überblick

Anfahrt

Mit dem Bus nach Prag:

Die günstigste Möglichkeit nach Prag zu kommen ist mit einem Fernreisebus. Es gibt diverse Busverbindungen, die von den größeren Städten aus direkt nach Prag fahren. Die Busse fahren allerdings bis zum Busbahnhof Prag Florenc, der nicht zu verwechseln ist mit dem Hauptbahnhof in Prag (Praha N.Hl)!

Am Busbahnhof in Prag befindet sich aber auch eine Metro Station, so dass man in nur wenigen Minuten im Stadtzentrum ist. Ich bin von Dresden aus mit dem Flixbus nach Prag gefahren und zurück mit der Bahn direkt nach Hamburg.

Kosten (von Dresden aus): zwischen 15-17 EUR, je nachdem zu welcher Uhrzeit man fahren möchte. 
Dauer: von Dresden aus dauert die Fahrt ca. 1:50 Std.

Die Flixbus Station am Dresdner Bahnhof befindet sich am Ausgang „Bayrische Straße“ und der Bus fährt ab dem Bahnsteig 1 ab.

Mit der Bahn nach Prag:

Auch mit der Bahn kann man relativ günstig und schnell nach Prag kommen. Wenn man frühzeitig bucht, kann man mit dem Super Sparpreis ein absolutes Schnäppchen (ab 39 EUR) ergattern! Dabei kann das Ticket allerdings nicht mehr nachträglich umgebucht oder storniert werden. 

Kosten: von Prag nach Hamburg 44,90 EUR
Dauer: ca. 6:45 Std. ohne Stopps.

Top Sehenswürdigkeiten in Prag

Karlsbrücke

Die Karlsbrücke ist das Wahrzeichen von Prag und eines der bedeutendsten Monumente der Stadt! Gebaut auf 16 Pfeilern über der Moldau, zählt die Brücke zu den ältesten Steinbrücken Europa’s und verbindet die Altstadt mit der Kleinseite.

Straßenmusiker, Souvenirhändler und Künstler tummeln sich zwischen den zahlreichen Heiligenfiguren, die die Brücke zieren. Doch allen voran trifft man hier hunderte von Touris, die alle natürlich ihre Smartphones und Kameras zücken, um den besten Panoramablick einzufangen.

Die Karlsbrücke ist eine beliebte Attraktion zu jeder Tageszeit und auch wenn es hier sehr turbulent zugeht, ist es dennoch ein absolutes MUSS für jeden Besucher!

Top Sehenswürdigkeit in Prag, Ausblick von der Krasbrücke

Prager Burg

Wenn du schon bei der Karlsbrücke bist, dann kannst du auch direkt zur Prager Burg weiterlaufen. Diese befindet sich nämlich nur 10 Minuten entfernt und liegt auf dem Berg Hradschin. Der Aufstieg ist etwas steil, doch oben angekommen, wirst du mit einer überragenden Aussicht über der Stadt belohnt!

Die Burg ist viel mehr ein Komplex von mehreren Gebäuden und sieht nicht aus wie eine „typische Burg“. Sie ist die Residenz des Präsidenten und somit das politische Zentrum von Tschechien.

Ich bin selber nur außerhalb der Burg herumgeschlendert und habe einfach nur den Ausblick genossen. Man kann aber natürlich das Burggelände besichtigen und den Turm besteigen. Ansonsten findet man in der Burganlage auch einige Gartenanlagen, eine Kapelle und die Nationalgalerie. Das Highlight ist jedoch die Zeremonie der Wachwechsel, die täglich um 12 Uhr mittags stattfindet!

Öffnungszeiten: Mo-So von 10-18 Uhr, das Areal kann von 6-22 Uhr besichtigt werden.

Tickets: Die Tickets für die Burgbesichtigung kannst du entweder vor Ort oder vorab online buchen.

Eintrittspreise: Ein Einzelticket kostet 250 CZK (~9.37 EUR), Familienticket: 500 CZK (~18.75 EUR).

Städtetrip Prag, Prager Burg

Prager Altstadt

Geprägt von pastellfarbenen Altbauten, kleinen Gassen mit Pflastersteinen und zahlreichen Ständen, an denen es das berühmte „Trdelnik“ Gebäck gibt, ist die Prager Altstadt das Herzstück der Stadt.

Der Charm der Altstadt hat mich sofort überwältigt, allen voran die beeindruckende Architektur. Auch wenn ich so gut wie keine Ahnung von Architekturepochen habe, ist es unverkennbar, dass sich in dem Stadtbild Einflüsse aus unterschiedlichen Epochen wiederfinden.

Wunderschöne Gassen in der Prager Altstadt

Eines der schönsten Plätze entdeckte ich beim Altstädter Ring. Wie es für eine Altstadt typisch ist, ist der Marktplatz der historische Mittelpunkt der Stadt, an dem diverse Veranstaltungen über das Jahr hinweg stattfinden.

Großer Marktplatz in der Altstadt in Prag

Tanzendes Haus (Tandici Dum)

Eingereiht zwischen all den wunderschönen Altbauhäusern, befindet sich eines, das im wahrsten Sinne des Wortes aus der Reihe tanzt! Das tanzende Haus (Tandici Dum) ist ein architektonisches Meisterwerk und eines der Wahrzeichen in Prag. Aus einem bestimmten Winkel betrachtet, sieht es wie eine Tänzerin im Kleid aus, die sich an den Tänzer (das Nachbarhaus) anlehnt. Zumindest wird es so interpretiert.

In dem tanzenden Haus befindet sich unten eine Galerie, wo regelmäßig wechselnde Ausstellungen stattfinden. Im oberen Stockwerk gibt es noch ein schickeres Restaurant, welches nach den zwei berühmten Tänzern „Ginger & Fred“ benannt wurden, die als Inspiration für die Architekten dienten.

Tanzendes Haus in Prag

Náplavka – Bauernmarkt an der Uferpromenade

Direkt vor dem tanzenden Haus befindet sich die Jiráskův Brücke. Von hier hast du den besten Winkel auf das tanzende Haus sowie eine überragende Aussicht über die Moldau! In nur wenigen Schritten kommst du von hier auch direkt zu der Uferpromenade, einer der besten Spots für Panoramaaufnahmen von der Moldau und der Kleinstseite.

Náplavka - Bauernmarkt an der Uferpromenade

Auch wenn die Promenade und die Aussicht von dort schon ziemlich cool ist, war ich vor allem von dem einheimischen Bauernmarkt (Náplavka) sehr angetan. Es gab einfach nichts, was man dort nicht finden konnte. Von traditionellen Backwaren, über frisches Obst und Gemüse, bis hin zu Würstchen, Fisch, Käse und vielem mehr. Da ich ganz zufällig auf den Markt gestoßen bin, habe ich dummerweise schon vorher gegessen und konnte mich gar nicht so richtig durch die ganzen Leckereien schlemmen.

Der Markt findet jeden Tag Samstag von 08:00-14:00 Uhr statt. Solltest du auch über das Wochenende in Prag sein, solltest du diese Möglichkeit auf keinen Fall verpassen. Und geh bloß mit leerem Magen hin!

Havlíčkovy Sady

Als ich gerade am Ende der Uferpromenade angekommen bin, hatte ich keinen Plan wo es als nächstes hingehen sollte. Also griff ich nach meinem Handy, machte Google Maps auf und suchte einfach einen grünen Punkt auf der Karte, um ein wenig Natur und die Parks außerhalb der main area zu erkunden. Ohne genau zu wissen, was mich da erwarten würde, wählte ich den Punkt „Havlíčkovy Sady“ aus und nahm eine Tram, um der Route zu folgen.

Nach nur wenigen Gehminuten von der Tram Station entfernt, befand ich mich nun plötzlich mitten im Grünen, vor einem riesigen Blumenbeet und einer Villa.

„Wow, das ist schon mal ein guter Anfang“ dachte ich, nichts ahnend, was noch kommen würde.

Havlíčkovy Sady, Sehenswürdigkeit in Prag

Von dem breiten Weg, der mitten durch den Park geht, führen ein paar kleinere Pfadwege ab, die mit Schildern versehen sind. Da ich diese jedoch eh nicht verstand, folgte ich einfach meiner Intuition auf einen Berg.
Bereits der Aufstieg ließ schon eine grandiose Aussicht erhoffen, doch oben angekommen, war ich einfach nur BAFF!

Mein Blick schweifte über die Weinberge, die sich unter dem Plateau erstreckten. Über die Bäume, die wie ein Zaun die Stadt abgrenzten hinaus über die Dächer der Stadt. Ich war so beeindruckt von der Kulisse, das ich mich erstmal für einige Minuten auf die Bank setzte und einfach nur den Ausblick auf mich wirken ließ.

Havlíčkovy Sady, Weinberg in Prag

Das Highlight in dem Park ist das kleine Café „Pavilion Grebovka“. Mitten in den Weinbergen gelegen, bietet das offene Café einen wunderschönen Ausblick, der sich bei einem Glas Wein besonders gut genießen lässt!

Wenn du bei deinem Städtetrip in Prag raus aus dem Trubel und etwas Naturfeeling erleben möchtest, dann ist das definitiv ein perfekter Ort dafür.

Pavilion Grebovka in Havlíčkovy Sady, Sehenswürdigkeit in Prag
Wundervolle Aussicht über Prag im Café "Pavilion Grebovka" genießen

Und so kommst du hierhin: Von der Uferpromenade kommend, läufst du zu der nahegelegenen Station
Výtoň und nimmst die Tram 7 bis zur Station Nádraží Vršovice. Die Fahrt dauert ca 16 Minuten und ab der Station bis zu dem Park sind es noch ca. 3 Minuten Fußweg.

Kulinarische Tipps für Prag

Au Gourmand

Im Herzen der Altstadt befindet sich das wunderschöne Café Au Gourmand. Neben einer großen Auswahl an süßem Gebäck und Kuchen, bietet das Café vor allem ein super Frühstücksangebot.

Das Besondere hier ist der Garten im Hinterhof, in dem man ganz in Ruhe und abseits des Trubels das leckere Frühstück genießen kann. Die Preise für ein Frühstücksmenü sind vergleichbar teuer wie in Deutschland. Für das American Breakfast Menü hatte ich 250 CZK (~9.36 EUR) bezahlt, was es absolut Wert war!

Wenn du nach einem schönen Café zum Frühstücken oder für Kaffee & Kuchen suchst, dann ist das the place to go!

Au Gourmand Café in Prag
Frühstück im Au Gourmand, Prag

Chutnoff 

Wenn man schon in Prag ist, dann muss man auch mindestens einmal ein traditionelles, tschechisches Gericht probieren. Dafür kann ich dir das Restaurant Chutnoff empfehlen, das sich in der Nähe der Tram Station Pavlovka befindet.

Eins schon mal vorweg: die tschechische Küche ist nicht gerade kalorienarm und weniger für Vegetarier geeignet. Aber man findet natürlich trotzdem einige Gerichte auch ohne Fleisch, wie z.B Vareniki mit Kartoffelfüllung. Die gekochten Teigtaschen werden dabei in einem Keramiktopf und Schmand als Dipp serviert. Der Kellner empfahl mir dazu einen „traditionellen Saft“, der wie süßer Johannisbeersaft schmeckt. Einfach, günstig und super lecker!

Ansonsten bietet die Karte viele Fleischgerichte, gebackene oder gebratene Teigtaschen mit unterschiedlichen Füllungen sowie deftige Suppen.

Traditionelles tschechisches Essen, gefüllte Teigtaschen mit Schmand

Trdelnik

Wie kaum ein anderes Souvenir, steht das traditionelle Trdelnik Gebäck für Prag! Aber zum Essen, versteht sich. Trdelnik ist letztlich eine Teigrolle, die auf Stöckern über dem Steinofen gebacken und mit sündhaft leckeren Zutaten gefüllt wird. Eis, Sahne, Schokolade und Erdbeeren sind nur einige der Variationen, die es an so gut wie jedem Stand zu finden gibt. Die Teigrolle an sich wird zudem auch noch mit Zucker bestäubt!

Trdelnik Stand, traditionelles Gebäck in Prag
Trdelnik Zubereitung, süßes und traditionelles Gebäck in Prag

Der Kalorienbedarf für den Tag ist mit so einer Rolle wohl auch gedeckt, aber für einen Städtetrip in Prag gehört der Trdelnik einfach unbedingt dazu! Die kleine Zuckerbombe kostet je nach Füllung zwischen 110-150 CZK (~4.12-5.61 EUR). Die einfach Rolle ohne jegliche Füllung gibt es schon ab 60 CZK.

Man muss gar nicht gezielt danach suchen, denn vor allem in der Altstadt läuft man gefühlt alle paar Meter an einem Stand vorbei. Eine bekannte Location, die sich auf das Gebäck spezialisiert hat, ist „Trdlo Factory“, die es im Übrigen sogar in Hamburg gibt!

Trdelnik, Traditionelles Gebäck in Prag

Kosten für einen Städtetrip nach Prag

Und hier einmal die Bilanz meines Städtetrips in Prag. Ich habe ein Wochenende (von Freitag bis Sonntag) in Prag verbracht und habe für den gesamten Trip knapp 200 EUR ausgegeben. Da ich bereits vorher in Dresden war, habe ich die Hinfahrt von Hamburg nach Dresden nicht mit berücksichtigt.

Die Unterkünfte sind im Vergleich zu anderen beliebten Städten in Europa wirklich sehr günstig. Ein Doppelzimmer in einer soliden Unterkunft findet man schon ab 35-50 EUR pro Nacht, je nach Lage natürlich.

Beim Essen gehen sind die Preise schon eher vergleichbar mit den Preisen, die man auch in Deutschland zahlt oder anderen beliebten Touri Metropolen. Während man bei einem Bäcker Kaffee und Brötchen schon für unter 3 EUR bekommt, zahlt man für ein Frühstück im Restaurant (z.B Au Gourmand) um die 12 EUR.

Der Transfer vor Ort mit der Tram ist hingegen ziemlich günstig. Je nachdem wie lange du mit der Tram fahren möchtest, hast du die Wahl zwischen den folgenden Optionen:

Kurzstrecke (30 Minuten) für 24 CZK (~0,90 EUR)
Langstrecke (90 Minuten) für 32 CZK (~1,19 EUR)
Tagesticket (24 Stunden) für 110 CZK (~4.11 EUR)
3- Tagesticket (72 Stunden) für 310 CZK (~11,60 EUR)

Prag lässt sich aber auch wunderbar zu Fuß erkunden. Wenn man in die äußeren Randgebiete der Stadt fahren möchte, dann wird sich ein Tagesticket sicherlich lohnen. Wenn du aber hauptsächlich in der Downtown Area bleiben möchtest, kann ich nur raten Schrittzähler an und einfach drauf los 😉

Unterkunft Tipp für einen Städtetrip in Prag

Wenn du für deinen Aufenthalt in Prag eine Unterkunft suchst, die zentral liegt, günstig und modern ausgestattet ist, dann kann ich dir die Downtown Suites Jugoslavska empfehlen. Die Apartments liegen in einem schönen Altbaugebäude und unterscheiden sich in der Größe und Ausstattung. So kannst du zwischen einem Standard Doppelzimmer, einem Apartment mit einem oder 2 Schlafzimmern bis hin zu Deluxe Apartments wählen.

Ausgaben (3 Tage)Betrag (in EUR p.P)
Hin- und Rückfahrt mit Bus und Bahn
(von Dresden bis Prag und zurück von Prag nach Hamburg)
61,89
Unterkunft für 2 Nächte82,89
Verpflegung vor Ort48,14
GESAMT192,92
Kostenübersicht Städtetrip Prag

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar