Menu
Kroatien / Städtereisen

Split: Sehenswürdigkeiten und Tipps für Ausflüge an der Adria

Updated Juli 26, 2022

Planst du einen Kurztrip nach Split und fragst dich was die Top Sehenswürdigkeiten sind? Welche Cafés besonders empfehlenswert sind und was es in der Umgebung sonst so zu erkunden gibt?

Nach meinem 5-tägigen Kurztrip, habe ich genau dafür die wesentlichen Infos zusammengefasst und möchte dir in meinem Mini-Guide über Split ein paar Tipps und Inspirationen mitgeben.

Eins schon mal vorweg: Egal, ob du nur 2 oder 5 Tage zur Verfügung hast, Split eignet sich sowohl für einen Wochenendtrip als auch für eine mehrtätige Kurzreise. Die beliebte Hafenstadt ist nach Zagreb die zweitgrößte Stadt Kroatiens und liegt mitten im Herzen von Dalmatien. Durch die vorteilhafte Lage ist Split daher ein perfekter Ausgangspunkt, um einige der wunderschönen Inseln rund um die Adria zu erkunden.

1. Historische Innenstadt von Split
2. Diokletianpalast
3. Flaniermeile Riva
4. Ausflug zu den Plitvicer Seen
5. Ausflug auf die Insel Hvar

Top Sehenswürdigkeiten in Split

Historische Innenstadt von Split

Split ist eine geschichtsträchtige Stadt und besticht durch zahlreiche historische Bauwerke, allen voran dem majestätischen Diokletianpalast.

Im Gegensatz zu den großen Metropolen Europa’s, trumpft Split nicht gerade mit sehr vielen Sehenswürdigkeiten auf. Durch die historische Bedeutung der Stadt, ist es aber vor allem der Flair, der dich beim Spaziergang durch die kleinen Gassen, verzaubern wird.

Umgeben von alten Bauwerken, Säulen und Toren, gibt es alle paar Meter etwas zu erkunden. Und besonders die kleinen Cafés, auf die man zufällig in versteckten Gassen stößt, sind es, die den Charme der Stadt ausmachen.

Historische Hafenstadt Split
Diokletianpalast Split

Café & Restaurant Tipps:
Wir haben von unserer Airbnb Vermieterin eine ganze Liste mit vielen Tipps für die besten Cafés & Restaurants bekommen, von denen wir aber nur ein paar ausprobieren konnten. Zwei davon, in denen wir selber gegessen haben, will ich dir hier unbedingt weiterempfehlen.

Bakra – Steak & Pizza Bar (ca. 500m vom Diokletianpalast)
Hier findest du Burger, Pizza oder Steak in einer sehr lässigen, aber stilvollen Bar Atmosphäre.

Bokeria – Kitchen & Wine Bar (ca. 300m vom Diokletianpalast)
Bokeria ist ein etwas preiswerteres Restaurant und bietet sich praktisch für alle Mahlzeiten an. Wir haben hier gefrühstückt und obwohl es etwas teurer war, war das Frühstück wirklich sensationell und das Geld absolut wert.

Diokletianpalast – Das Wahrzeichen von Split

Achtung, es folgt ein kurzer Abstecher in die Geschichte der römischen Zeit. 😉

Der Diokletianpalast ist DIE Sehenswürdigkeit in Split und zählt weltweit zu einem der best erhaltenen Denkmäler der römischen Baukunst. Errichtet vom Kaiser Diokletian, diente der imposante Palast nach der Abdankung des Kaisers als sein Alterssitz. Obwohl die Bewohner des Palastes und danach die Bürger der Stadt das Gebäude über die Zeit hinweg immer wieder angepasst haben, ist die wesentliche Struktur des Baukomplexes dennoch gut erhalten geblieben.

Der Palast wurde 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt und stellt heute den Mittelpunkt in der Innenstadt von Split dar.

Diokletianpalast in Split
Tor zum historischen Diokletianpalast

Flaniermeile Riva

Mindestens genauso beliebt wie der Diokletianpalast, ist auch die schöne, lange Uferpromenade Riva, die sich vom Hafen bis zur Altstadt erstreckt. Zahlreiche Restaurants und Cafés reihen sich entlang der langen Straße und laden zum Essen, Trinken und Verweilen ein. Da Split auch ein beliebter Anlaufpunkt für Kreuzfahrtschiffe ist, legen hier fast täglich neue Dampfer an und entsprechend voll wird es dann auch auf der Promenade.

Wie in den meisten Orten, werden gerade die Restaurants & Cafés, die direkt an der Promenade gelegen sind, von den meisten Touristen besucht und sind nicht gerade für die günstigen Preise bekannt. Da ist auch Split keine Ausnahme. Ich rate dir daher auf jeden Fall etwas weiter in die Altstadt zu laufen und lieber dort nach einem Restaurant oder einer Konoba zu suchen. Eine Konoba ist ein kleines, typisch kroatisches Restaurant, meist im urigen Stil eingerichtet und bietet traditionell kroatische Gerichte an.

Aussicht von der Hafenpromenade in Split
Flaniermeile in Split
Segelschiff am Hafen von Hvar
Segelschiff am Hafen von Split

Ausflugsziele von Split

Ausflug zu den Plitvicer Seen

Der Hauptgrund unseres Kurztrips nach Split war ein Ausflug zu den Plitvicer Seen. Ich habe einst eine Reportage über den Nationalpark gesehen und wollte seither unbedingt einmal das Naturwunder selbst besichtigen. Und es hat sich sowas von gelohnt!

Der Nationalpark mit den einzigartigen Seen ist atemberaubend schön und gehört zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Kroatien. Wenn du also einen Städtetrip nach Split planst, dann plane unbedingt einen Tag für den Besuch der Plitivicer Seen ein.

Plitvicer Seen
Plitvicer Seen in Kroatien

Ausflug auf die Insel Hvar

Wie schon zu Beginn erwähnt, ist Split ein perfekter Ausgangspunkt, um die vorgelagerten Inseln von Kroatien zu erkunden. Und davon gibt es so einige!

Wir haben uns für einen Tagesausflug auf die Insel Hvar entschieden und uns spontan die Tickets an einem Schalter am Hafen in Split gekauft (für ~10,75 EUR p.P für Hin- und Rückfahrt). Da es mehrere Anbieter und Verbindungen gibt, stehen die Chancen gut die Tickets auch kurzfristig vor Ort zu kaufen. Wenn du aber auf Nummer sichergehen und die Tickets vorab reservieren möchtest, kannst du auch online nach einer passenden Fähre von Split nach Hvar suchen und die Tickets direkt buchen.

Die Fahrt dauert nur etwa eine Stunde und bereits der Anblick beim Einfahren in den Hafen ist wirklich überwältigend! Kristallklares, blaues Wasser, cremefarbene Steinhäuser mit den typisch roten Dachziegeln, ein paar Palmen entlang der Uferpromenade und zahlreiche kleine Boote, die auf dem Wasser schaukelten. Das waren die ersten Bilder, die wir noch auf der Fähre wahrgenommen haben und ab da konnten wir es kaum erwarten endlich von Board zu gehen und uns auf die Insel zu stürzen.

Hafen in Hvar
Hafen in Hvar

Ein Highlight auf Hvar

ist die Festung Fortica Španjola, von der man eine tolle Panoramaaussicht über die Bucht von Hvar bis hin zu den Pakleni Inseln genießen kann. Entlang der Serpentinen und kleinen Gassen, läuft man ca. eine halbe Stunde den Berg hinauf bis zur Festung. Der Weg ist ausgeschildert, zur Not kannst du aber natürlich einfach den Namen der Festung bei Maps eingeben und der Wegbeschreibung folgen.

Wenn du die Festung besichtigen willst, musst du jedoch eine Eintrittsgebühr von ca. 8 EUR bezahlen. Meiner Meinung nach, lohnt sich das aber nicht wirklich. Denn bereits auf dem Weg dorthin gibt es viele schöne Aussichtspunkte und selbst von dem höchsten Punkt auf der Festung, ist der Ausblick nicht wesentlich anders. Wenn du also nur wegen der Aussicht den Berg hinauf wandern möchtest, dann spare dir besser die Gebühr!

Aussicht auf den Hafen in Hvar in Kroatien

Ab durch’s Labyrinth

und die verwinkelten, kleinen Gassen in der Altstadt von Hvar, wo man nie genau weiß wo man herauskommt (und ob überhaupt).

Spaziergang durch die Gassen in Hvar
Gasse auf der Insel Hvar

In nahezu jeder Gasse stößt man auf kleine Shops, in denen Souvenirartikel, Kleider oder sonstiger Krimskrams angeboten werden. Und während man die beeindruckende Architektur der Häuser bestaunt und vor sich hinträumt, stolpert man plötzlich über ein paar Stühle, die mitten im Weg stehen und so etwas wie ein „Mini-Café“ darstellen. Genau diese Ungewissheit „was erwartet mich hinter der nächsten Ecke“, macht es aber so spannend sich durch die Straßen einfach treiben zu lassen.

Überraschenderweise sind wir nur vereinzelt mal anderen Touristen auf dem Weg begegnet. Ob es daran lag, dass noch Nebensaison war oder ob es grundsätzlich so entspannt in der Altstadt von Hvar zugeht, kann ich nicht genau sagen. Wir waren Anfang Mai (2019) da und haben es jedenfalls absolut genossen die Insel ganz in Ruhe erkunden zu können.

Durch die kleinen Gassen in Hvar schlendern

Erst im Nachhinein habe ich erfahren, dass Hvar eigentlich auch als Partyinsel bekannt ist. Es mag natürlich daran liegen, dass wir nur über den Tag und nicht in der Hochsaison da waren, aber davon haben wir absolut nichts mitbekommen. Wir haben Hvar als eine sehr idyllische und ruhige Insel erlebt, die uns mit ihrem adriatischen Flair voll und ganz überzeugt hat!

Transfer Optionen von Split

Es gibt viele direkte Busverbindungen, die von Split aus starten, wie z.B nach Dubrovnik, Vis oder auf die Insel Brac. Wenn du nicht nur die Sehenswürdigkeiten in Split, sondern auch die umliegenden Orte erkunden möchtest, dann musst du nicht zwingend ein Auto mieten, sondern findest eine große Auswahl an Shuttle, Bus oder Fährverbindungen.

Übrigens, Kroatien hat nicht nur schöne Küstenorte und historische Städte zu bieten. Bei einer Rundreise durch Kroatien kannst du auch beeindruckende Landschaften und tolle Sehenswürdigkeiten im Hinterland entdecken und dabei das Land von seiner ganz authentischen Seite kennenlernen!

2 Kommentar

  • Oliver
    Dezember 12, 2021 at 12:27 pm

    Sehr schöne Bilder und tolle Tipps. Ich war im Herbst 2019 eher zufällig in Split und war total begeistert. So eine schöne Stadt. Ich finde die Stadt ist noch eher ein Geheimtipp. Okay, bis auf bei den Kreuzfahrtschiffen 😉
    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent.
    Oliver

    Reply
  • Kathi
    Dezember 12, 2021 at 12:33 pm

    Vielen Danke, Oliver! 🙂 Freu mich sehr über dein Feedback. Und da stimme ich dir absolut zu. Split ist zum Glück noch von dem Massentourismus verschont geblieben im Vergleich zu Dubrovnik.
    Wünsche dir auch einen schönen 3. Advent! 😉

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar