Menu
Portugal / Städtereisen

2 Tage Lissabon – Top Sehenswürdigkeiten und Tipps

Updated Juli 26, 2022

Lissabon – die Stadt der warmen Lichter und pastellfarbenen Häuser. Nostalgische Straßenbahnen, traditionelle Fado Musik und mit Fliesen verzierte Häuser. Das sind nur einige der typischen Charaktermerkmale, die die Stadt so einzigartig machen. Nachdem ich nun bereits 3 Mal in der portugiesischen Hauptstadt war, möchte ich dir hier zeigen was die Stadt so besonders macht und habe in einem Mini-Guide die Top Sehenswürdigkeiten und Tipps für 2 Tage in Lissabon zusammengefasst.

Tipps für 2 Tage in Lissabon

Tag 1

Elevador de Santa Justa

Als Start einer Sightseeing Tour eignet sich das zentrale Viertel Baixa, denn hier wartet schon gleich eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Lissabon. Inmitten einer lebhaften Einkaufsstraße steht nämlich ein kunstvoll errichteter Personenaufzug, der Elevador de Santa Justa. Das Besondere an dem neugotischen Kunstwerk ist jedoch gar nicht der Fahrstuhl selbst, sondern die Aussichtsplattform, die sich oben auf dem 45m hohen Turm befindet.

Von hier aus hast du einen tollen Ausblick über Lissabon’s bunte Dächer und kannst dir einen ersten Überblick über die Stadt verschaffen.

Elevador de Santa Justa, Aussichtsplattform in Lissabon

Tipp: Um die Warteschlange und den Eintrittspreis von 5,30 EUR zu umgehen, kannst du anstatt des Aufzugs einen alternativen Weg über die Treppen nehmen. Der Treppenaufgang befindet sich etwa 100m weiter von dem offiziellen Eingang in der Nähe des Klosters Convento do Carmo im Durchgang zum Envy Restaurant. Der Weg ist zwar etwas mühsamer, dafür aber ohne langes Warten. Für den Zutritt auf die Aussichtsplattform muss man leider trotzdem 1,50 EUR bezahlen.

Top Sehenswürdigkeit in Lissabon: Elevador de Santa Justa

The Fantastic World Of Portuguese Sardines

Nur 200 Meter weiter gibt es schon das nächste Highlight:The Fantastic World Of Portuguese Sardines.
Ob du nun ein großer Fischfan bist oder nicht, ein Besuch in dem kirmisartigen Laden gehört bei einem Kurztrip in Lissabon unbedingt dazu.

Hier dreht sich alles um die kultigen Fischdosen. Auf Karussells, an den Wänden, auf den Regalen. Wohin das Auge blickt, überall sieht man nur bunt verzierte Sardinendosen. Dabei sind sie natürlich nicht alle mit Sardinen gefüllt, sondern auch mit Stockfisch, Thunfisch, Hecht, Meeresfrüchten und vielen weiteren Sorten. Die typisch portugiesischen Sardinendosen eignen sich hervorragend als Geschenk oder Souvenir.

The Fantastic World Of Portuguese Sardines, Lissabon
Traditionelle portugiesische Sardinendosen

Fábrica da Nata Café

Bei jedem meiner Trips in Lissabon habe ich ein neues Café aufgesucht, um die göttlichen Puddingtörtchen zu probieren. Pastéis de Nata ist ein traditionelles, portugiesisches Blätterteiggebäck, was außen knusprig und innen mit Pudding gefüllt ist. Am besten schmecken die Törtchen, wenn sie warm und mit Zimt und Zucker serviert werden.

Grundsätzlich findet man das Gebäck so gut wie bei jedem Bäcker und im Supermarkt. Um die köstlichen Törtchen aber in einer schönen Atmosphäre und frisch zubereitet zu probieren, empfehle ich dir eines dieser Cafés:

  • Pastéis de Belém (in Belém, etwas außerhalb der Stadt)
  • Confeitaria Nacional (sehr zentral, in der Nähe vom Rossio Platz)
  • Fábrica da Nata (gibt mehrere Standorte, u.a auch beim Rossio Platz)

Das Café Fábrica da Nata befindet sich nur 4 Gehminuten von dem fantastischen Sardinenladen entfernt und eignet sich hervorragend für eine Kaffeepause. Hier kannst du die klassischen Pasteís de Nata für nur 1 EUR je Stück probieren und beobachten wie die Törtchen in der Backform über ein Seilsystem befördert werden.

Weltbekannt ist die Pastéis de Belém Bäckerei, die etwas außerhalb von Lissabon liegt. Das Rezept wurde einst von den Mönchen aus dem gegenüberliegenden Kloster Mosteiro dos Jerónimos erfunden und wird seither streng unter den Mitarbeitern gehütet. Durch den weltweiten Ruhm des Cafés ist es nicht verwunderlich, dass man hier meistens eine meterlange Schlange vorfindet. Doch das Warten lohnt sich auf jeden Fall!

Pasteís de Belém, ein Muss beim Lissabon Kurztrip
Köstliche Puddingtörtchen, Pastéis de Belém in Lissabon

Rundfahrt mit der Tram durch Lissabon’s schönste Viertel

Die nostalgisch gelbe Straßenbahn ist wohl DAS Wahrzeichen von Lissabon. Überall in der Stadt sieht und hört man die kultigen Trams durch die engen Gassen tuckern. Obwohl die Straßenbahn schon etwas altertümlich wirkt, so dient sie keinesfalls nur als Touristenattraktion, sondern ist ein gängiges Transportmittel für alle Bewohner der Stadt.

Die Tram 28 ist die bekannteste Straßenbahn, da sie die schönsten Stadtviertel in Lissabon passiert. Auf einer 7 km langen Strecke kannst du auf der Route einige der schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden:

  • Martim Moniz
  • Miradouro da Graça (Aussichtspunkt)
  • Castelo de São Jorge
  • Einkaufsvierteln Baixa und Chiado
  • Das hippe Szeneviertel Bairro Alto
  • Basilica da Estrela
  • Miradouro das Portas do Sol

Die legendäre Fahrt mit der Tram 28 gehört auf jeden Fall zu den Top Aktivitäten, die du bei deinem 2-Tages Trip in Lissabon auf keinen Fall verpassen solltest!

Nostalgische Tram in Lissabon

Tipp: Wenn du möglichst viel von Lissabon erkunden möchtest, lohnt es sich ein Tagesticket zu kaufen. Das Tagesticket kostet nur 6.40 EUR, während eine einzelne Fahrt 3 EUR kostet. D.h. wenn du bei der ersten Sehenswürdigkeit schon aussteigst, müsstest du für die nächste Fahrt wieder 3 EUR bezahlen.
WICHTIG: Es ist nicht möglich die Tagestickets in der Tram zu kaufen. Diese kannst du am besten bei einer Metro Station besorgen.

Sonnenuntergang beim Miradouro do Castelo de São Jorge

Wie sonst könnte man den Tag besser ausklingen lassen als zum Sonnenuntergang mit einem kühlen Getränk in der Hand und einem Ausblick über die gesamte Stadt? Da Lissabon auf sieben Hügeln liegt, gibt es hier so einige tolle Aussichtspunkte (Miradouro genannt). Ich empfehle dir in den 2 Tagen mindestens den Miradouro de Castelo zu besichtigen, da du von hier aus gleich das Schloss besichtigen und eine atemberaubende Aussicht hast.

Neben dem Miradouro de Castelo zählen der Miradouro de Santa Luzia und Miradouro da Graça zu den beliebtesten Aussichtsplattformen in Lissabon.

Miradouro do Castelo de São Jorge

Tipp: Wenn du in einem richtig authentisch portugiesischem Restaurant essen gehen möchtest, dann empfehle ich dir das Lokal O Piteu. Das Restaurant befindet sich in der Nähe vom Schloss und war ein Insidertipp von einem Einheimischen.

Tag 2

Praça do Comércio

Praça do Comércio ist einer der größten und bekanntesten Plätze in Lissabon. Sobald man durch den prachtvollen Triumphbogen kommt, findet man hier eine großzügigen Fläche vor, die von einem gelben rechteckigen Palastgebäude umgeben wird.

Der Palast war übrigens über 200 Jahre die Residenz der portugiesischen Könige und durch die vorteilhafte Lage am Tejo an den Lissaboner Hafen angebunden. Der Platz galt als der Knotenpunkt für den Handel zwischen Portugal und seinen Kolonien.

Praça do Comercio, Top Sehenswürdigkeit in Lissabon

Von dem Praça do Comércio hat man einen wundervollen Blick auf den Tejo und die Brücke Ponte de 25 Abril (Brücke des 25. Aprils). Beim Anblick der Brücke bemerkt man sofort, dass sie der weltberühmten Golden Gate Bridge in San Francisco sehr ähnlich sieht. Und das ist auch kein Wunder, denn die wurde tatsächlich von der American Bridge Company gebaut, die auch die Golden Gate Bridge gebaut hatte. Die Brücke ist 3,2km lang und verbindet den Ort Alcântara mit Almada.

Ausblick auf Tejo und die Brücke des 25. Aprils

Tipp: Wenn du ein Bierfan bist oder auch einfach so mal lokalgebrautes Bier probieren möchtest, dann solltest du auf jeden Fall beim Biermuseum am Praça do Comércio vorbeischauen. Wenn du durch den Triumphbogen kommst, dann befindet sich das Biermuseum gleich am Anfang des Platzes auf der linken Seite. Auf der schönen Außenterrasse lässt sich bei einem rundum Blick über den Platz das Bier besonders gut genießen.

Das Szene Viertel Bairro Alto

Falls du es nicht schon bei der Rundfahrt mit der Tram gemacht hast, solltest du auf jeden Fall noch die Chance nutzen und das Szene Viertel Bairro Alto erkunden. Das Viertel ist vor allem für seine einzigartigen Läden und das Nachtleben bekannt. Bunte Girlanden schmücken hier die engen Gassen (ebenso wie die Wäsche der Bewohner über den Balkonen). In Bairro Alto findet man viele charmante Cafés, authentische Restaurants und vor allem Bars.

Bairro Alto, hippes Viertel in Lissabon

Eine der coolsten Rooftop Bars in Lissabon ist die Park Bar, die auf dem Dach eines Parkhauses ebenfalls in Bairro Alto liegt. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf den Tejo und die Brücke, weshalb die Park Bar besonders zum Sonnenuntergang sehr beliebt ist.

Ausblick von der Park Bar beim Sonnenuntergang in Lissabon
Park Bar in Bairro Alto, Lissabon

Alternative: Ausflug von Lissabon zum Cascais Strand

Falls du schon öfter in Lissabon warst und die Top Sehenswürdigkeiten erkundet hast oder auch so einen Tag außerhalb der Stadt verbringen möchtest, dann kann ich dir den Cascais Strand sehr empfehlen. Der Ort Cascais liegt etwa 30 km von Lissabon entfernt ist mit der Bahn in 1 Std. 10 zu erreichen.

Tipp: Am besten kannst du von der Bahnstation Intendente die Metro bis Cais do Sodré nehmen und von da aus die Bahn direkt bis Cascais.

Ausflug von Lissabon nach Cascais

Der Strand ist nicht besonders groß, so dass der Platz hier gerade in der Sommerzeit schon mal recht kanpp werden kann. Da Cascais direkt am Atlantischen Ozean liegt, ist das Wasser hier auch im Hochsommer ziemlich kühl.

Neben dem Strand, gibt es in Cascais eine schöne Promenade mit Blick auf’s Meer und den Marina Hafen.

Tipp: Für ein Abendessen in toller Atmosphäre und mit Blick auf den Hafen kann ich dir das Restaurant Marisco na Praça als Tipp mitgeben.

Marisco na Praça, Restaurant an der Marina in Cascais

Natürlich gibt es noch viele andere sehenswerte Spots in Lissabon und die Stadt verleitet einen schnell länger dableiben zu wollen. Doch wenn du nur 2 Tage in Lissabon bist, dann wären das meine persönlichen Highlights, die du auf keinen Fall verpassen solltest.

Unterkünfte in Lissabon

Tolle Unterkunft in zentraler Lage

Die Lisbon Five Stars Apartments sind modern ausgestattete und sehr geräumige Apartments, die mit allem ausgestattet sind, was man für einen angenehmen Aufenthalt in Lissabon braucht. Die Ferienwohnungen befinden sich in einem wunderschönen alten Gebäude, welches zentral und in unmittelbarer Nähe der Promenade liegt. Die Unterkunft ist vor allem für Familien, Gruppen oder auch Pärchen zu empfehlen.

Unterkünfte in der Nähe vom Flughafen

Wenn dein Flug früh am Morgen geht und du lieber in der Nähe des Flughafens übernachten möchtest, dann kann ich dir die beiden Unterkünfte Star Inn Lisbon Airport und 4U Lisbon Airport Suites empfehlen.


Du möchtest eine Rundreise durch Portugal machen und suchst nach weiteren Reisetipps? Dann schau dir gerne meinen Beitrag zu den schönsten Orten an der Algarve an.

Oder planst du vielleicht auch einen Städtetrip in die spanische Hauptstadt, Madrid? Dagmar von Bestager Reiseblog verrät dir in ihrem Beitrag Städtetrip Madrid die schönsten Sehenswürdigkeiten und ihre Tipps für einen Kurztrip nach Madrid.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar