Menu
Mittelamerika / Panama / Strandurlaub

Bocas del Toro: Anreise – Sehenswürdigkeiten – Tipps

Updated Januar 8, 2023

Karibisches Flair, traumhafte Strände, eine artenreiche Unterwasserwelt und abgeschiedene Inseln. Bocas del Toro ist ein einzigartiges Juwel und damit eines der größten Highlights in Panama.

Ich habe die Insel das erste Mal während einer Costa Rica Reise erkundet und war so fasziniert von diesem Ort, so dass ich unbedingt nochmal herkommen wollte. Somit war ein längerer Aufenthalt auf Bocas bei unserer Rundreise durch Panama gesetzt. Zusammen mit meinem Freund haben wir 5 Tage lang auf Bocas verbracht und haben die Insel und Umgebung ausführlich erkundet.

In diesem Beitrag möchte ich dir ein paar nützliche Tipps mitgeben, wie du nach Bocas del Toro kommst, welche Sehenswürdigkeiten dich erwarten und welche Cafés und Unterkünfte empfehlenswert sind.

Überblick

  1. Anreise Bocas del Toro
  2. Sehenswürdigkeiten Bocas del Toro
  3. Tipps für Cafés
  4. Tipps für Unterkünfte
  5. Tipps zur Weiterreise nach Boquete

1. Anreise Bocas del Toro

Bocas del Toro liegt im Nordosten von Panama auf der Isla Colón, mitten im Karibischen Meer. Auch wenn die meisten unter Bocas del Toro die eigentliche Insel verstehen, so ist es tatsächlich ein Archipel.

Da Bocas nur wenige Kilometer von der Grenze zu Costa Rica entfernt liegt, kann man die Insel sowohl von Panama als auch von Costa Rica aus erreichen. Und weil ich selber bereits von Costa Rica und Panama City aus nach Bocas gefahren bin, möchte ich dir hier verschiedene Optionen zur Anreise aufzeigen.

So kommst du von Panama nach Bocas

Die günstigste Variante, um von Panama nach Bocas zu kommen, ist mit dem öffentlichen Bus.
Von Panama City oder David gibt es direkte Busverbindungen, die bis Almirante fahren (letzte Station vor Bocas auf dem Festland). Von dort aus geht es mit dem Wassertaxi auf die Insel Isla Colón weiter, wo sich Bocas befindet.

Da die Fahrt recht lange dauert (10-12 Std.) gibt es auch die Möglichkeit einen Nachtbus zu nehmen, der abends losfährt und früh morgens in Almirante ankommt. Die Bustickets kannst du am Busbahnhof in Panama City (Albrook Bus Station) kaufen. Diese beinhalten auch eine kurze Taxifahrt vom Busbahnhof bis zu der Wassertaxi Station. Die Fahrt mit dem Wassertaxi von Almirante kostet $6 oder $10 für Hin- und Rückfahrt.

Die wesentlichen Fakten im Überblick:

Abfahrtort: Bus Bahnhof Albrook Bus Station Panama City
Richtung: Almirante
Dauer: 10-12 Stunden
Abfahrtzeiten: 7:30, 19:00, 20:00 Uhr
Preis: $27,80 p.P

Tipp: Ich empfehle dir die Bustickets schon einen Tag vorher zu kaufen, da es sonst sein kann, dass die Plätze bereits ausgebucht sind.

Für die Anreise von Costa Rica findest du alle Infos in meinem Beitrag Kurztrip von Costa Rica nach Bocas del Toro.

2. Sehenswürdigkeiten auf Bocas del Toro

Starfish Beach auf Isla Colón

Eines der größten Highlights auf Bocas del Toro ist der Starfish Beach, der sich auf der Hauptinsel Isla Colón befindet. Wenn man hier ankommt, hat man das Gefühl inmitten eines Postkartenmotivs zu sein. Das Ufer gesäumt mit Palmen, kristallklares Wasser und rosa leuchtende Seesterne, die man schon beim Vorbeigehen erblicken kann. Ein Ort, der pure Strandidylle ausstrahlt!

Um zu dem Starfish Beach zu kommen, kannst du ganz einfach den öffentlichen Bus nehmen. Dieser fährt jede Stunde von Bocas Town (gegenüber dem Pavillon) in Richtung Bocas del Drago ab. Da die Uhren in Panama etwas langsamer ticken, solltest du dich jedoch nicht wundern, wenn der Bus auch mal eine halbe Stunde später abfährt. Die Fahrt kostet $2,50 p.P für eine Tour und die Endhaltestelle ist das Restaurant Yarisnori. Von hier aus musst du noch ca. 15 Minuten zu Fuß laufen bis du am Endziel angekommen bist.

Bus von Bocas Town zum Starfish Beach
Bus von Bocas Town zum Starfish Beach

Doch auch der Weg ist schon ein Erlebnis für sich. Dieser führt nämlich durch einen tropischen Wald, in dem einem so manche Tierchen über den Weg laufen können. Wir hatten das Glück, dass wir einem Faultier direkt auf Augenhöhe begegneten, was ein absolutes Highlight war. Mit genügend Abstand konnten wir beobachten wie das süße, flauschige Tier sich an einem Blatt vergnügte und sich im Slow-Motion Tempo bewegte.

Weg durch den Dschungel zum Starfish Beach
Dschungelweg zum Starfish Beach
Faultier am Starfish Beach
Faultier am Starfish Beach

Und spätestens wenn man am Starfish Beach angekommen ist, spürt man das karibische Flair. Lässige Reggae Musik im Hintergrund, einfache Imbissbuden, Cocktailstände und Tiki Schirme am Strand versprühen den karibischen Charme. Der vordere Strandabschnitt ist überwiegend mit Liegen belegt, die von den Imbissbuden vermietet werden. Doch wenn du etwas weiterläufst, dann findest du auch ausreichend Plätze unter den Palmen, wo du dich mit deiner Decke hinlegen kannst.

Starfish Beach auf Bocas del Toro
Starfish Beach auf Bocas del Toro

Schnorcheln auf Bocas del Toro

Eine der größten Attraktionen auf Bocas del Toro und für viele ein Grund herzukommen, ist die aufregende Unterwasserwelt im Karibischen Meer. Schnorcheln und Tauchen zählen zu den beliebtesten Aktivitäten, die man hier machen kann und dementsprechend gibt es eine große Auswahl an Anbietern.

Grundsätzlich kannst du auch ohne eine Bootstour schnorcheln gehen, wie z.B am Playa del Drago oder Starfish Beach, wo du Seesterne und kleinere Fische sehen kannst. Wenn du allerdings die artenreiche Vielfalt der Fische sehen möchtest, dann solltest du besser eine Bootstour buchen, da die schönsten Schnorchelspots etwas außerhalb liegen.

Wir haben die Bootstour zur Isla Zapatilla gemacht, die insgesamt 4 Stops beinhaltet, wovon zwei Stops zum Schnorcheln vorgesehen sind.

Die wesentlichen Fakten zur Tour:

  • Dauer: 6 Stunden (von 10:00 – 16 Uhr)
  • Preis: $30 p.P (inkl. Schnorchel Equipment und Wasser)
  • Tickets: Kannst du im Selina Hostel oder bei vielen anderen Anbietern vor Ort buchen
Bootstour von Bocas zur Isla Zapatilla
Bootstour von Bocas zur Isla Zapatilla

Der erste Stop auf der Tour ist mitten auf dem Meer, wo man manchmal das Glück hat und Delfine sehen kann. Der zweite Stop ist Cayo Coral, wo wir auch eine Lunch Pause eingelegt haben. Das Mittagessen ist auf der Tour nicht inklusive. Denk unbedingt daran Bargeld mitzunehmen, da man hier nur mit Cash bezahlen kann.

Auf Cayo Coral haben wir hauptsächlich kleinere Fische und Meerestiere gesehen wie z.B Lippfische, Krebse, Seeigel und Krokodil-Hornhecht. Die Korallenriffe wirkten im Gegensatz zu den Fischen weniger farbenfroh, auch wenn sie nicht beschädigt waren.

Coral Island, Schnorchelspot
Coral Island, Schnorchelspot

Isla Zapatilla

Ziel der Bootstour war die traumhafte Insel Isla Zapatilla, auf der wir etwa 2 Stunden verbrachten. Abgeschieden von der Welt, liegt die unbewohnte Insel mitten im Karibischen Meer, auf der sich lediglich ein paar Touristen am Strand tummeln.

Hier gibt es nichts, außer einem dichten Dschungel, hellen Sandstrand und ein paar Booten, die vor der Küste schaukeln. Da die Insel recht klein ist, kannst du sogar außen um sie herumlaufen oder du begibst dich auf eine Dschungeltour durch den dichten Regenwald.

Isla Zapatilla Bocas del Toro
Isla Zapatilla
Strand auf Isla Zapatilla, Bocas del Toro
Strand auf Isla Zapatilla
Dschungel auf Isla Zapatilla
Dschungel auf Isla Zapatilla

Teilweise gibt es sogar ausgebaute Wege, jedoch führte der Weg, den wir direkt vom Strand verfolgt haben, leider ins nichts. Nach wenigen Minuten endete der Gehweg plötzlich vor verwachsenen Bäumen und Pflanzen, durch die kein Weiterkommen möglich war. Aber so ist es halt auf einer naturbelassenen Insel.

Um dir einen noch besseren Eindruck über Bocas del Toro zu geben, habe ich ein kleines Video mit den größten Highlights zusammengeschnitten, denn schließlich sagen Videos ja noch viel mehr als Worte.

Naturreservat auf Isla Bastimentos

Die Nachbarinsel Insla Bastimentos ist wesentlich unbekannter als die große Schwesterinsel Isla Colón, doch dafür trumpft sie mit einem Naturreservat und Wasserbungalows auf. Diese gehören zu der Unterkunft Eclypse del Mar, die etwas abgelegen von dem Ortskern, auf dem Wasser liegt.

Unterkunft Eclypse del Mar auf Isla Bastimentos
Eclypse del Mar auf Isla Bastimentos

Das Naturreservat befindet sich unmittelbar hinter der Unterkunft, so dass man nur den Weg von der Terrasse aus durch den Garten folgen muss. Gleich zu Beginn gibt es eine große Karte, auf der man sehen kann welche Tiere sich in welchen Abschnitten aufhalten könnten. Und das sind allerhand. Von Faultieren über Alligatoren und Affen bis hin zu der goldenen Seidenspinne, gibt es hier so einige Exoten zu erkunden.

Der Rundwanderweg durch den Wald dauert ca. eine Stunde, der Weg kann jedoch sehr matschig sein.

Naturreservat auf Isla Bastimentos
Naturreservat auf Isla Bastimentos

Bocas Town

Der Ort Bocas Town ist ein beschaulicher, kleiner Ort, in dem sich hauptsächlich nur Unterkünfte und ein paar kleine Einkaufsläden befinden. Wenn du nach Bocas kommst, dann solltest du wissen, dass in dem Ort selber nicht viel zu erwarten ist. Bocas Town ist der Anlaufpunkt für die Boote vom Festland und der Ausgangspunkt für die Ausflugsziele zu den umliegenden Inseln.

Ein Besuch auf Bocas del Toro lohnt sich meiner Meinung nur, wenn du auch ein paar Aktivitäten unternehmen möchtest, wie z.B Bootsfahrten zu den anderen Inseln.

Alter Van in Bocas Town
Alter Van in Bocas Town

Die Infrastruktur auf Bocas ist noch rudimentär. Die meisten Unterkünfte sind recht einfach, es gibt ein paar kleine Supermärkte, in denen man Snacks, Obst und Getränke einkaufen kaufen kann und einige Restaurants und Cafés. Da hier alle Lebensmittel aufwändig importiert werden müssen, sind die Preise nicht besonders günstig. Wenn du auswärts essen gehst, so kannst du mit vergleichbaren Preisen wie in Deutschland rechnen.

Reggaeland Bocas Shop
Reggaeland Shop in Bocas Town

3. Tipps für Cafés

Café del Mar

Ein schönes, kleines Café, das ich dir auf Bocas sehr empfehlen kann, ist das Café del Mar, welches entlang der Hauptstraße C. 1a liegt. Das Café eignet sich besonders gut zum Frühstück, Mittagessen oder einen Kaffee zwischendurch. Auf der Menükarte findest du gesunde Obst- und Gemüsebowls, Paninis, Wraps, Burger und verschiedene Desserts. (Die Wraps mit Kokosnuss Reis kann ich übrigens sehr empfehlen.)

Die Preise sind wie bereits erwähnt, ähnlich wie bei uns. Für einen Wrap zahlt man z.B $7 und für eine eine Bowl $8 bis $10. Der Besuch lohnt sich aber alle Mal.

Café del Mar auf Bocas del Toro
Café del Mar
Wraps und Salat Bowl im Café del Mar auf Bocas
Wraps und Salat Bowl im Café del Mar

Amaranto

Unmittelbar neben dem Café del Mar liegt Amaranto, was einen ähnlichen Stil hat. Das Café würde ich dir vor allem zum Frühstück oder Kaffee und süße Snacks empfehlen. Wir haben uns hier zum Frühstück zwei Bowls bestellt, die uns den halben Tag gesättigt haben. Die Kaffeegetränke werden hier sehr liebevoll zubereitet und der Milchschaum mit verschiedenen Mustern verziert.

Amaranto Café auf Bocas del Toro
Amaranto Café auf Bocas del Toro

4. Tipps für Unterkünfte

Eines der beliebtesten Hostels auf Bocas ist das Selina Hostel, das vor allem bei jungen Leuten sehr beliebt ist. Wir haben im Selina auf unserem Kurztrip von Costa Rica nach Bocas übernachtet und obwohl das Zimmer recht klein war, hat es für eine Nacht völlig ausgereicht.

Dafür gibt es in dem Hostel eine schöne Lounge Area, eine Terrasse und man kann sogar Bootstouren zu den anderen Inseln direkt in der Unterkunft buchen. Das Selina bietet 3 verschiedene Touren an:
Bootstour zur Isla Zapatilla für $30 p.P, Starfish Beach und Bird Island für $25 p.P und eine Tour zur Redfrog Island für $7 p.P

Selina Hostel Bocas del Toro
Selina Hostel Bocas del Toro

Bambuda Bocas Town ist auch ein ganz cooles Hostel, in dem wir während unserer Panama Reise 3 Nächte in einem Doppelzimmer übernachtet haben. Wir hatten zwar erst eine Dusche, die nicht richtig funktioniert hat, das Personal hat sich jedoch sofort darum gekümmert und einen neuen Duschkopf besorgt.

Das Hostel bietet außerdem täglich verschiedene Aktivitäten an wie z.B Yoga am Morgen, Touren durch den Ort oder Trinkspiele am Abend.

Bambuda Hostel auf Bocas del Toro
Bambuda Hostel auf Bocas del Toro

5. Tipps zur Weiterreise nach Boquete

Wenn du planst von Bocas del Toro ins Hochland nach Boquete zu fahren, dann habe ich noch einen Tipp für dich. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Bocas nach Boquete kommen kann, wovon ich dir aber vor allem die Option B empfehle.

Option A: Du nimmst die Fähre von Bocas bis Almirante. Von dort geht ein Bus Richtung David. In David steigst du noch einmal um in den Bus bis Boquete. Bei dieser Option bist du überwiegend im Bus unterwegs, bis auf die kurze Fahrt mit dem Wassertaxi. Die gesamte Tour kostet $20,25 p.P ($2,50 Wassertaxi, $16 Bus bis David und $1,75 bis Boquete) und dauert etwa 6 Stunden.

Option B: Bei dieser Option bist du länger im Boot unterwegs und bekommst noch viele tolle Eindrücke auf der Fahrt. Von Bocas nimmst du das Boot nach Chiriqui Grande (Dauer ca. 1 Std. 10 Min.). Von dort aus wirst du mit einem Taxi zur Busstation gebracht und nimmst den Bus nach David. Das Ticket bis David kostet $18 p.P und beinhaltet die Bootstour, die Taxi- und Busfahrt. Von David nimmst du dann den Bus bis Boquete ($1,75 p.P) und bist insgesamt auch ca. 6 Stunden unterwegs.

Preis und Dauer sind bei beiden Möglichkeiten fast identisch, allerdings bekommst du bei dieser Option noch mehr von dem Bocas Archipel zu sehen und spannende Einblicke in das Leben der Einheimischen. Das Boot hält nämlich zwischendurch in den Wasserdörfern an, um Lebensmittel an die Bewohner abzuladen.

Die Tickets für diese Tour kannst du bei Pana Bocas Express kaufen. Der Anbieter befindet sich in der Nähe vom Café del Mar und neben dem Restaurant Brother’s auf Bocas.


*Der Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du etwas über diese buchst, bekomme ich eine anteilige Provision. Die Buchung für dich kostet jedoch keinen Cent mehr.

2 Kommentar

  • Michael Bussmann
    Dezember 19, 2022 at 6:05 pm

    Hallo Katharina, aaaah, die Bocas, die haben wir noch in allerbester Erinnerung. Wir waren damals die längste Zeit auf der Isla Bastimentos, die wir gar nicht mehr verlassen wollten trotz Dauerregens. Sowas von gechillt. Ist aber bestimmt schon acht Jahre her. Wir hoffen, dass sich dort nicht arg viel verändert hat. Viele Grüße, Michael und Gabi von Hierdadort

    Reply
  • Lisa
    Dezember 21, 2022 at 10:17 am

    Oh wie schön ist Panama!

    Hach Katharina, da werden Sehnsüchte nach der Ferne geweckt. Gerade heute, nachdem es jetzt so schön geschneit hat, regnet es wie aus Giesskannen. Da träum ich mich doch gern mit deinen Bildern und deinem Erfahrungsbericht weg.

    Danke dir und liebe Grüsse aus dem verregneten Alpnach

    Lisa

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar